Der Fährtenhund (FH) wird darauf ausgebildet, die Spur eines Individuums (eines Menschen im Sport- und Diensthundewesen, eines Stücks Wild im Jagdgebrauchshundewesen) ab einem bestimmtem Abgang (Anschuss) anhand des Geruchsgemisches aus Bodenverletzung und Individualgeruch zu verfolgen. Deshalb wird bei der Fährtenarbeit ausschlieslich auf natürlichem Untergrund trainiert und gearbeitet.
Im Sporthundebereich wird der Hund trainiert eine Fährte von einer Länge von bis zu 1-2 km mit diversen Richtungswechseln zu halten und auf dem Fährtenverlauf und am Ende der Fährte Gegenstände, die der Fährtenläufer "verloren", hat zu verweisen (anzuzeigen).
Eine Ausbildung in der Fährtenarbeit, lässt sich sehr gut mit der Gegenstandssuche in geschlossenen Räumen oder auf bebauten Flächen kombinieren, da die Anzeige von Gegenständen geübt werden kann, ohne dass die "fehlende" fährte den Hund verwirren könnte.

 

Fährtentraining beinhaltet neben dem Aufbau einer Nasenarbeit dicht am Fussabdruck auch einen strukturierten Aufbau des gewünschten Anzeigeverhaltens an den Gegenständen (an den Windbetten, bei der Jagd) und am Ende der Fährte.
Im Fährtentraining von dogsbest.ch wird das Suchen mit tiefer Nase auf den Grundlagen des Lernverhaltens des Hundes erarbeitet. Ebenso wird eine zuverlässige Anzeige in unserer Ausbildung lerntheoretisch fundiert aufgebaut.Für den auf diese Weise ausgebildeten Fährtenhund stellen auch vergrabene Gegenstände keine besondere Schweirigkeit dar.
Unser Fährtentrainign richtet sich an Anfänger gleichermassen, wie an ausgebildetet Teams, die sich noch verbessern und steigern möchten.
 
Einzeltraining: 60.00 CHF / 45 Min.
 
Gruppe mit 2 Teams: 30.00 CHF pro Team / 45 Min.
 
Grössere Gruppen: nach Absprache
 
Abonnemente: jede 10. Lektion ist gratis
 
Anfahrt bei Hausbesuch: 0.50 CHF / km ab Kirchberg SG
© Dogsbest.ch